drei _
Vordergrund? Hintergrund? Mittelpunkt?
schwarz oder weiß, jetzt oder nie, entweder oder ... die 3 steht für die Handlungsmöglichkeiten in diesem Zwischenraum der entgegengesetzten Pole.
Die 3 würdigt die Zeiten: das Vergangene, Gegenwärtige und Zukünftige. Ein Weg, mit sich und seiner Lebenszeit befreundet sein.
In Zeiten der Veränderung und Entscheidung steht die 3 zwischen Altem und Neuem für die Zeit des Übergangs und schenkt dem Raum des Wandels Beachtung.
Die 3 schafft Klarheit was anzupacken und was veränderbar ist und was wir „besser sein lassen“.


3 Fragen des Mensch-seins formulierte Immanuel Kant:

„Was kann ich wissen?
Was soll ich tun?
Was darf ich hoffen?“